Blog
Home / Allgemein / Protokoll Frischer Wind März 2017

Protokoll Frischer Wind März 2017

0

Protokoll Frischer Wind März 2017

Liebe Mitglieder unseres Verbandes Frischer Wind,
die neue Bearbeitung unserer Daten für ein Vereinsprogramm nehmen mehr Zeit in Anspruch als vorgesehen. Deshalb kann ich erst heute erneut ein Protokoll verfassen, welches insbesondere als Einladung für unser angekündigtes Treffen am 16. März gedacht ist. Wichtig ist die Terminverschiebung für unser geplantes Treffen auf Donnerstag, den 23.03.2017 um 20:00 Uhr Gasthaus Ratskeller in der Ratskellerstraße 2 in 77855 Achern.

Dieses Anschreiben erhalten alle Mitglieder als Mail, von denen uns eine entsprechende Adresse vorliegt und wer dieses Anschreiben zusammen mit dem Protokoll der Jahreshauptversammlung per Post bekommt, wird hiermit herzlich darum gebeten, uns eine E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen – sofern vorhanden.

Mit diesem Schreiben möchten wir auch darauf aufmerksam machen, dass die Jahresbeiträge 2016 noch immer nicht eingezogen worden sind und wir dies nun für Ende März beziehungsweise Anfang April hoffentlich bewerkstelligen können.

Sie sollten neue Mitglieder werben und einfach mal wieder auf die Website unter www.frischerwind.de schauen, damit die Entwicklung weiter getrieben werden kann und zwar nicht nur von mir im Umgang mit den entsprechenden Fach kreisen sondern getragen von einer großen Bevölkerungsgruppe, welche eingesehen hat, dass die Entwicklung in unserem Gesundheitswesen nicht zugunsten der Patienten abläuft.

Bei einer Veranstaltung des BVMW (Bundesverband Mittelständische Wirtschaft) am 03.02.2017 in München wurde großes Interesse an neuen Entwicklungen im Gesundheitswesen bekundet und unsere langjährige Mitgliedschaft in diesem Verein kann nun in eine größere Aktion des Vorstandes mit Verteilung der Ideen in der Verbandszeitschrift erfolgen. Weitere Aktivitäten des Verbandes speziell für das Gesundheitswesen in diesem Jahr sind geplant.

Wie schon zweimal zuvor in den Jahren 2009 und 2013 werde ich auch in diesem Jahr alle Ministerpräsidenten anschreiben mit der Frage nach Unterstützung für neue Wege im Gesundheitswesen. Bisher kamen jeweils von 16 angeschriebenen Ministerpräsidenten 12 durchaus auch sehr positive Antworten zurück. Hiermit bereite ich den Boden vor, dass die politische Seite Modellprojekte nach unseren Vorstellungen nicht boykottiert. Bisher haben wir in den Paragrafen 63-65 SGB V gute Voraussetzungen für die Durchführung von Modellprojekten nach unseren Vorstellungen. Inzwischen ist klar, dass derartige Modellprojekte von den Krankenkassen beantragt werden müssen und leider auch die Finanzierung der Evaluation nicht von der Politik übernommen wird, weshalb verständlicherweise die Krankenkassen noch etwas zögerlich an diese Möglichkeit herangehen. Die Verhandlungen mit den entsprechenden Krankenkassen halte ich jedenfalls auf dem Laufenden. Zuletzt konnte ich mit einem politischen Vertreter der AOK im Rahmen der Tagung der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen sogar eine Möglichkeit mit der AOK erörtern.
Erfreulicherweise ist es mir bei dieser Tagung gelungen, mit dem Vorsitzenden des privaten Versicherungsverbandes aller 42 Privatversicherungen zu sprechen und habe von ihm die Adresse einer neu zu gründen den Privatkasse in München erfahren. Mit diesem zuständigen Herrn habe ich auch schon Kontakt aufgenommen und eine positive Rückmeldung insofern, dass ich bei nächster Gelegenheit in München unser Modell vorstellen kann.

Weiter hat ein Schreiben an den Vorsitzender des Hartmannbundes und gleichzeitig Vorstandsmitglied der Bundesärztekammer dazu geführt, dass in der Bundesärztekammer unser Modell erörtert und vorgestellt und eventuell auch unterstützt wird.

Ein Schreiben an Herrn Bundesgesundheitsminister ist ebenfalls im vergangenen Monat abgeschickt worden. Eine Reaktion kann ich noch nicht vermelden.
2002 habe ich im Rahmen der Sitzungen von 6 Kollegen der Ärztekammer Baden-Württemberg zum Thema „Zukunft ärztlichen Handelns“ einen Vortrag über den Sinn einer freiheitlichen Medizin gehalten, welchen ich nach nochmaliger Überarbeitung für unsere Mitglieder im Internet ab Mitte April zur Verfügung stellen werde.

Zusammenfassend nochmals: Wir brauchen weiterhin Ihre Unterstützung, bringen Sie bitte neue Mitglieder mit, senden Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und kommen Sie mal wieder zu unseren Sitzungen. Am Donnerstag den 23.03.2017 findet um 20:00 Uhr eine Sitzung unseres Vereins im Gasthaus Ratskeller in der Ratskellerstraße 2 in 77855 in Achern statt.

Dr. med. Michael Wey

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.