Blog
Home / Neuigkeiten / 21. Jahreshauptversammlung des Vereins „Frischer Wind e. V.“
am Montag den 06.11.2017 im Gasthof Ratskeller in Achern

21. Jahreshauptversammlung des Vereins „Frischer Wind e. V.“
am Montag den 06.11.2017 im Gasthof Ratskeller in Achern

0

Anwesend waren genügend Mitglieder, um eine satzungsgemäße Wahl und die geplanten Abstimmungen durchzuführen.

In der Eröffnungsrede des ersten Vorsitzenden Doktor Wey bedauerte er die eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten, um mehr in die Öffentlichkeit zu gehen und damit neue Mitglieder zu gewinnen. Durch den durchgemachten Computer Crash sind doch einige Mitglieder verloren gegangen. Bis zur Wiederherstellung der Mitgliederlisten verging sehr viel Zeit, weshalb für 2016 erst jetzt eingezogen werden konnte. Wir wollen noch in diesem Jahr auch 2017 zusammen mit allen neuen Mitgliedern einziehen, damit der Verein wieder aktiver werden kann.

Weitere Ausgaben an DAS (heute Ergo) wurden durch einen Ruhen der Mitgliedschaft verhindert. Jetzt hat die Jahresversammlung entschieden, dass die Rechtsschutzversicherung nicht weiter aufrechterhalten werden soll.

Im politischen zu Ende gehenden 4 Jahres Zyklus konnte im vergangenen Jahr nicht mehr viel geändert werden. Doktor Wey hat noch vor dieser Bundestagswahl den Vorsitzenden der FDP, Herrn Christian Lindner, angeschrieben, dass er sich von der FDP eine Entwicklung in größere Freiheiten erwartet, indem sie nach der Wahl mit einem zweistelligen positiven Wahlergebnis den Bereich des Gesundheitswesens mit beeinflussen könnten. Die Bürgerversicherung führt in die Katastrophe

Die Internetgestaltung wurde von Frau Lahr auf den neuesten Stand gebracht. Über diesen Weg wollen wir auch zukünftig uns besser darstellen und in 2018 durch vermehrte Öffentlichkeitsarbeit durch Artikel und Veranstaltungen neue Mitglieder gewinnen. Außerdem liegt der Wunsch eines Verlegers vor, die Entwicklung des Vereines „Frischer Wind“ in einem Buch zusammenzufassen.

Die Verbindung mit der die Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen wird weiterhin aufrechterhalten, kostet uns zwar auch Geld, aber über diesen Weg sind viele weitere Netzwerkaktivitäten möglich. Eine Einladung im Januar 2018 zum Bundesverband managed care (BMC) wird Doktor Wey voraussichtlich wahrnehmen. Im Kindernetzwerk erscheint zum Neuen Jahr eine erneuerte Darstellung unseres Verbandes und das Kindernetzwerk wird in Berlin im Frühjahr 2018 sein 25-jähriges Jubiläum feiern. Angesprochen wurde, ob eine Verbindung zum ADAC wieder aufzunehmen sinnvoll wäre, nachdem diese schon einmal bestand und durch die Turbulenzen im Verein ADAC nicht weiter verfolgt worden ist.

Die Verhandlungen um Modellprojekte werden mit den Krankenkassen BKK Siemens, BKK Daimler, BKK Braun Melsungen und BKK Audi weitergeführt. Eine Verhandlung mit einer neuen Privatversicherung in München führte leider nicht zum gewünschten Modellprojekt auf privater Ebene.

Durch die Mitgliedschaft im Verband BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft) konnten Kontakte zum Gesundheitswesen Namibia, Ungarn und der Sowjetunion aufgenommen werden. In diesen Ländern gibt es noch keine flächendeckende Gesundheitsversorgung, weshalb am unserem Modell Interesse besteht. Außerdem können wir darauf hinweisen, dass unser Modell sehr viel Ähnlichkeit mit dem sehr gut funktionierenden Singapurischen Gesundheitswesen aufweist. Hierzu haben wir Kontakte zu Herrn Professor Jonas Schreyögg in Hamburg, welcher über das Singapurische Gesundheitswesen seine Doktorarbeit geschrieben hat.

Empfehlen will ich noch eine Liste von Büchern, welche ich im vergangenen Jahr gelesen habe:

Hans Herbert von Arnim“ Die Hebel der Macht“

Gerd Reuter“ Der betrogene Patient“

Zana, Ramadani“ Die verschleierte Gefahr“

Goetz W. Werner, und andere“ Sonst knallt´s“

Hannes Jaenicke“ Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche “

Professor Karl A. Schachtschneider, Staatsrechtler, und Professor Jost Bauch, Soziologe “ Einwanderung oder Souveränität“ Deutschland am Scheideweg.

Insgesamt geht es um sehr viele gesellschaftliche Probleme, welche durch Politiker bisher nur sehr unglücklich gelöst worden sind. Davon ist das Gesundheitswesen ein für die Zukunft sehr wichtiger Teil, weswegen die Arbeit unseres Verbandes in den vergangenen Jahren für die Weiterentwicklung in eine positive Zukunft sehr wertvoll ist.

Nach unserem schon lange bestehenden Motto „Gemeinsam sind wir bärenstark“ wollen wir unsere Ideen weiterentwickeln, Partner in anderen Vereinen suchen und schließlich in einem Miteinander statt dem derzeitigen politischen Gegeneinander der Parteien tragfähige Lösungen in die Realität bringen. Auch das Nebeneinander aller verschiedenen Verbände hat uns nie wirklich weitergebracht.

Allen unseren Mitgliedern wünsche ich auf diesem Weg ein Frohes Fest und ein guten Start in das Neue Jahr 2018.

Termin vormerken für ein Treffen am Montag den, 12.03.2018 im Ratskeller in der Ratskellerstraße.2 in 77855 Achern.

Unsere neue Schatzmeisterin Astrid Houpert, Glasfabrikstr. 10 in 77855 Achern Tel. 07841/1586, Fax 07841/29186 und Mail wird sich in Zukunft bei Rückfragen bezüglich Adress- u. Kontounklarheiten direkt bei Ihnen per Mail houpert(Du hast JS deaktiviert! Ersetze diesen Satz mit dem @ Zeichen.)t-online.de oder telefonisch melden.

Gez. Dr. med. Michael Wey

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.